Unterstützung für Fernstudierende durch Arbeitgeber

Absolventen von Fernstudiengängen genießen laut Umfragen unter Personalverantwortlichen einen sehr guten Ruf. Ihnen werden eine hohe Eigenmotivation, Zielstrebigkeit, gutes Zeitmanagement und Flexibilität sowie eine hohe Selbstständigkeit zugeschrieben. Zudem wirke sich die Weiterbildungsbereitschaft von Mitarbeitern positiv auf Gehaltssteigerungen, Erweiterungen des Verantwortungs- und Aufgabenbereichs und berufliche Aufstiegschancen aus.

Fernstudiengänge stehen dabei nach Einschätzung der Umfrageteilnehmer weitgehend gleichwertig neben regulären Studiengängen. Für 59 % wird ein Fernstudium durch Arbeitgeber als gleichwertig zu einem Präsenzstudium angesehen, 17,9 % vermuten sogar, dass das Fernstudium als höherwertig betrachtet wird.

Mehrheit wünscht sich Unterstützung durch Arbeitgeber

Trotzdem ist die Bereitschaft von Unternehmen, ihre Mitarbeiter bei einem Fernstudium zu unterstützen, noch nicht so ausgeprägt, wie es diese positiven Aussagen vermuten lassen. Zwar erhalten 40,8 % der befragten Arbeitnehmer eine Unterstützung durch ihren Arbeitgeber für ihr Fernstudium, was einen deutlich steigenden Wert gegenüber früheren Umfragen darstellt.

Über zwei Drittel (68%) der bisher nicht unterstützten Arbeitnehmer würden sich indes eine Unterstützung wünschen.

Die meisten Fernstudierenden würden dabei eine zeitliche Unterstützung favorisieren (71,3 %), zum Beispiel in Form von Lernurlauben oder reduzierten Arbeitszeiten, gefolgt mit 61,1 % von finanzieller Unterstützung (zum Beispiel in Form einer Kostenübernahme von Studiengebühren).

Über die Hälfte der Umfrageteilnehmer (55,5 %) hoffen zudem auf Entwicklungsperspektiven nach einem erfolgreichen Studienabschluss und 46,4 % wäre mit einer organisatorischen Unterstützung gedient, zum Beispiel in Form flexiblerer Arbeitszeiten oder Planungssicherheit für Klausurtermine. Schließlich würden sich 29,5 % psychologische Unterstützung in Form von Lob, Wertschätzung, Anerkennung oder Verständnis für die Herausforderungen eines Fernstudiums wünschen.

Gewünschte gegenüber erhaltener Unterstützung

Bei den Studierenden, die eine Förderung durch den Arbeitgeber erhalten, erfolgt dies am häufigsten in Form einer organisatorischen Unterstützung wie flexiblen Arbeitszeiten oder Planungssicherheit für Klausurtermine (58,1 %). 49,8 % erhalten eine finanzielle Unterstützung durch die teilweise oder vollständige Übernahme von Studiengebühren, 48,4 % Lernurlaube oder reduzierte Arbeitszeiten und 42,9 % Lob und Anerkennung. Lediglich 26,7 % werden indes klare Entwicklungsperspektiven nach Abschluss des Fernstudiums aufgezeigt.

Gerade beim letzten Wert, den Entwicklungsperspektiven, weisen die Erwartungen der Studierenden und die Bereitschaft der Arbeitgeber eine deutliche Diskrepanz auf: Während sich eine klare Mehrheit der Fernstudierenden nach Abschluss ihres Studium Entwicklungsperspektiven innerhalb des Unternehmens wünscht, ist nur eine Minderheit der Unternehmen bereit, diese auch verbindlich anzubieten. Auch im Bereich der zeitlichen Unterstützung, z. B. in Form reduzierter Arbeitszeiten oder Lernurlaube, besteht seitens der Unternehmen erkennbares Aufholpotenzial.