TRENDS UND ENTWICKLUNGEN
IM DEUTSCHEN FERNSTUDIENMARKT

 

Die StudieInhalte
Im Jahr 2014 waren in Deutschland knapp 145.000 Studierende in Fernstudiengängen eingeschrieben. Mit einem jährlichen Wachstum von knapp 7 % CAGR stellt der Fernstudiensektor dabei einen der am stärksten wachsenden Bereiche des deutschen Bildungsmarktes dar.

Fernstudienprogramme auf Grund ihrer räumlichen und zeitlichen Flexibilität große Potenziale, sich zu einer zentralen Säule der universitären Ausbildung bzw. beruflichen Weiterbildung zu entwickeln. Teilweise ist dies heute bereits der Fall und Absolventen von Fernstudienprogrammen werden in der Wirtschaft sehr geschätzt.

Vor diesem Hintergrund untersucht die zweite Auflage der „Trendstudie Fernstudium“ in diesem Jahr erneut die Entwicklungen im Bereich des deutschsprachigen Fernstudienmarktes. Unter anderem werden:

  • Charakteristika in der Teilnehmerstruktur von Fernstudienprogrammen vorgestellt,
  • Motive für die Teilnahme an Fernstudienprogrammen benannt,
  • die Erwartungshaltung von Fernstudierenden an die Inhalte und Betreuungsleistungen Ihrer Studiengänge beschrieben,
  • Trends und Entwicklungen bei Lehrformaten und dem Lernmitteleinsatz aufgezeigt,
  • die Unterstützung durch Arbeitgeber bei Fernstudienprogrammen thematisiert und schließlich
  • der persönliche und finanzielle Nutzen eines Fernstudiums für Studierende und Alumni analysiert.

>> Vollständige Einleitung zur Studie lesen

 

Die Trendstudie Fernstudium 2014 wurde unterstützt von
Fernstudium-Infos.de, dem größten deutschen Fernstudienforum.